Stärkung während meiner Chemo-Therapie

Im 3. Chemo-Zyklus bekam ich eine starke Bronchitis. Das ständige Husten, vor allem am Abend, schwächte mich erheblich und ich konnte leider auch mein tägliches Bewegungs- und Sportprogramm nicht mehr machen, was mir auch seelisch nicht gut tat.

Über eine Freundin lernte ich die Wirkweise von ‚intelligenten Immunmodulatoren‘ kennen und ich fing noch am selben Tag an diese in hoher Dosierung einzunehmen. Schon am 3. Tag besserte sich mein Husten und mein Allgemeinbefinden merklich. Die Bronchitis wurde in den 2 darauffolgenden Wochen jeweils am Chemotag schlimmer, flachte dann aber schnell wieder ab und heilte innerhalb von 3 Wochen komplett aus!

Diese Entwicklung hat mich und die Ärzte erstaunt. Meine Blutwerte waren konstant „gut“. Durch die restlichen 6 Wochen Chemo bin ohne Probleme gekommen. Ich möchte behaupten, dass mein Zustand maßgeblich der Einnahme der ‚intelligenten Immunmodulatoren‘ zu verdanken war.

Das Immunsystem schützt vor Angriffen von außen und beseitigt fremde und entartete Zellen im Körper. Unsere heutige Lebensweise mit zu viel Stress, psychischen Belastungen, Schlafmangel, Umweltgiften, Elektro-Smog, schlechter Ernährung und Nährstoffmangel schwächt unser Immunsystem erheblich. Durch die Belastungen auf das Immunsystem nehmen Krebserkrankungen, Allergien und aggressive Autoimmunprozesse zu. 

Die ‚intelligenten Immunmodulatoren‘ enthalten aus dem Kolostrum (Erstmilch) extrahierte Moleküle mit der Bezeichnung ‚Transfer Faktoren‘. Diese sind in jeder Säugetierart und beim Menschen in der Erstmilch vorhanden. Durch sie werden alle Informationen des Immunsystems der Mutter auf das Neugeborene übertragen, bzw. vom Säugetier auf den Nachkömmling.

‚Transfer Faktoren‘ sind ‚Intelligente Moleküle‘ des Immunsystems, die als Immunmodulatoren wirken. Sie geben dem System grundlegende Informationen der Anregung, der Harmonisierung und des Ausbalancierens. Diese natürlichen Moleküle sind artübergreifend zu finden und stellen quasi ein ‚Geschenk der Natur‘ dar.

‚Intelligente Immunmodulatoren‘

können eine Korrektur des Immunsystems von überreaktiven Zuständen bewirken (z.B. bei Autoimmunreaktionen, Allergien).

können im Zustand von Immunschwäche (z.B. bei chronischen Infektionen) unterstützend und immunstimulierend wirken

können das Immunsystem in Balance bringen und halten

Immunologische Wirkungsweise von ‚Transfer Faktoren‘:

  • Stimulierende Wirkung auf lymphopoetische Stammzellen
  • Stimulation der Phagozytoseaktivität
  • Stimulierende Wirkung auf CD4-Zellen und CD8-Zel
  • Aktivierung der NK-Zellen

Rechtlicher Hinweis:
Die Seite bietet ausgewählte Informationen über natürliche Unterstützungsmöglichkeiten (Komplementärtherapien) vor-, während- und nach einer Brustkrebstherapie begleitend zu indizierten Schulmedizinischen Therapien. Alle beschriebenen Therapien habe ich durchgemacht. Die Empfehlungen auf dieser Website resultieren daher aus eigenen Erfahrungen, sie stellen keine Diagnose, Heilversprechen oder ähnliches dar. Diese Informationen sind nicht als Ersatz für medizinische Ratschläge gedacht und können nicht als solche verwendet werden. Bitte sprechen Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt/Onkologen über Ihre individuelle Situation und Möglichkeiten zur Unterstützung während der Therapien. Unterschiedliche Chemo-Medikamente haben unterschiedliche Wirkweisen.